Internationales Festival
junger opernsänger 2017

******************************************

TICKETS: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
033931 - 34 94 0
www.reservix.de
******************************************


Previews
15. April, 15.00 Uhr, Schlosstheater
CARMECITAS UND TOREROS

Solisten der Opernproduktion "Carmen" stellen sich erstmalig mit Arien aus ihrem Repertoire in Rheinsberg vor.
18 € (inkl. Gebühren)

21. April, 10.30 Uhr, Schlosstheater
JUNGE PHILHARMONIE BRANDENBURG
Eines der besten Nachwuchsorchester Deutschlands musiziert gemeinsam mit Sängern der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Auf em Programm stehen Werke russischer Komponisten.
15 € (inkl. Gebühren)

4. Juni, 13 bis 21.30 Uhr, Akademiehof, Bühnen am Kavalierhaus, Schloss
FETE A LA ROCOCO
Schloss Rheinsberg prunkt am Ufer des Grienericksees in Friderizianischem Rokoko. Wie kleidete man sich, welche Sitten und Gepflogenheiten waren üblich in dieser Epoche? Bei unserer „Fête à la Rococo“ können Sie das erfahren. Denn es gibt Personen und Gruppen, die Spezialisten jener Epoche von ca. 1730 bis 1780 sind, und nun diese Historie „leben“ - authentisch in Gewandung und Auftreten. Und an diesem Pfingstsonntag im authentischen Ambiente von Schloss Rheinsberg!

Zeremonienmeister „Baron von Bielfeld“  begrüßt die Festgäste, geleitet sie zu den verschiedenen Spielstätten, zum Schloss und durch den Nachmittag. Sie lustwandeln – wie die Hofgesellschaft und deren Zofen - zwischen den Bühnen am Kavalierhaus, erfreuen sich an höfischen Tänzen, erleben Theater, beobachten Soldaten beim Exerzieren, hören Musik und Gesang aus der Zeit und lassen sich dabei auch kulinarisch überraschen.

Aus dem Programm:

Höfische Tänze mit Varsavia Galante
Theater mit den Vier Grazien, die zwei kurze Stücke zeigen:
  „Man muss vernünftig sein! oder Drei Herzoglichkeiten im Elysium" und "Nur mein ist gleich geblieben und wird für immer für ihn schlagen"
Exerzieren der Soldaten des "12. Infanterieregiments"
Living Historie im Schloss
Schlosshof: Mozart "Sechs Notturni" (Kanzonetten" für zwei Soprane und Bass mit Begleitung von drei Bassetthörnern bzw. zwei Klarinetten und Bassetthorn
19:30 Uhr Schlosstheater: Concerto Melante


45 € (inkl. Gebühren)


27. Festivalsommer
30. Juni bis 13. August


30. Juni, 1. Juli, 21.00 Uhr, Grienericksee


DER SINGENDE SEE

Musikalische Leitung: Andrei Diakov
Volksweisen und Abendlieder erklingen a cappella am Grienericksee: vor dem Schloss, auf dem Uferweg und vor der Grotte. Das Publikum lauscht auf den Fahrgastschiffen der Reederei Halbeck, die vor dem Schloss ankern, dem Gesang und genießt die einzigartige Atmosphäre.

(Einlass auf den Schiffen ab 19.30 Uhr)
34 € (inkl. Gebühren)


6., 7., 8. Juli, 20.00 Uhr, Schlosshof

OPERNGALA
Musikalische Leitung: David Marlow
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Die besten jungen Sänger des Jahrgangs 2017 präsentieren im Schlosshof in ungehemmter musikalischer Sangeslust das Schönste aus Oper, Musical und Operette - begleitet vom Naturschauspiel des sich ständig färbenden Himmels, der sich dann zu später Stunde in ein Sternenzelt verwandelt.


Do (Premiere) / Sa: 67 €  -  56 €  - 52 €  -  43 €   -  34 €
Fr:                              62 €  -  52 €  -  47 €  -  38 €  -  29 € 
                                  (inkl. Gebühren)



21., 22., 25., 26., 28., 29. Juli, 20.00 Uhr Schlosstheater  
Uraufführung

TUCHOLSKYS SPIEGEL

Komposition: James Reynolds, Libretto: Christoph Klimke
Musikalische Leitung: Marc Niemann; Regie: Robert Nemack; Ausstattung: Jule Dohrn-van Rossum; Kammerakademie Potsdam

Unter Mitwirkung von Jochen Kowalski als Tucholskys "Alter Ego"

Gefördert durch der Kulturstiftung des Bundes
In Zusammenarbeit mit dem Tucholsky Literaturmuseum


Kurt Kurt Tucholsky (1890-1935) schuf mit einer kleinen Liebesgeschichte „Rheinsberg – Ein Bilderbuch für Verliebte“ 1912 einen Bestseller. Wenig später avancierte er zu einem der bedeutendsten gesellschaftskritischen Publizisten jener Zeit. Vieles schrieb er unter Pseudonym. Er war: Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel, Kaspar Hauser - und: Kurt Tucholsky. Theatralisch fünf Persönlichkeiten in ein und derselben Person nachzuspüren ist die dramaturgische Idee der Oper TUCHOLSKYS SPIEGEL.

Der Schriftsteller Christoph Klimke – Erzähler, Lyriker, Essayist, Verfasser von Theaterstücken und Libretti – hat für diese, seine sechste Oper, Tucholsky Originaltexte „destilliert“ und mit eigenen verknüpft. Sein Libretto spiegelt den Menschen Tucholsky – den Lebemann mit seinen Leidenschaften und  Exzessen, den Künstler, den die politischen Umstände schließlich ins Exil und in den Tod treiben. Das Libretto spiegelt ebenso dessen Frauen  – wie  Else Weill (die Claire in „Rheinsberg“), Mary Gerold, Hedwig Müller  – und wichtige Weggefährten wie u.a. Siegfried Jacobsohn, den Verleger der „Weltbühne“.  

Vertont wird der Text von James Reynolds. Der amerikanische Komponist – wie Christoph Klimke in Berlin lebend – kommt vom Jazz. Und so wird sich Klassik mit zeitgenössischen Passagen und Jazzelementen zu einem speziellen Sound mischen.



Fr / Sa:     54 €  -  47 €  - 37 € 
Di / Mi:     43 €  -  34 €  -  29 € 
(inkl. Gebühren)
 


4., 5. August (20.00 Uhr),  6. August (18.00 Uhr), 8., 9., 11., 12. August (20.00 Uhr)
und 13. August (18.00 Uhr), Heckentheater

CARMEN

Von Georges Bizet
Musikalische Leitung: Aurélien Bello; Regie: Giorgio Madia;
Bühnen- und Kostümbild: Kathrin Hauer; Kostüme: Florian Parkitny
Junge Kammerphilharmonie Berlin

Es ist die wohl berühmteste Oper überhaupt: CARMEN von Georges Bizet. Jung, schön, wild und mit unbedingtem Freiheitswillen - dieser Erotik Carmens erliegen die Männer. So auch Don Jose. Aber die völlige Unabhängkeit der Frau, wie sie Carmen fordert, kann er nicht akzeptieren. So wendet sich Carmen bald dem nächsten zu, dem Torero Escamillo. Eine schicksalshafte Dreiecksgeschichte nimmt ihren Lauf. Bizets Musik zeichnet die Situationen stimmungsvoll von der Leichtigkeit zu Beginn über Verführung und Spiel bis zum dramatischen Ende.

Fr / Sa:             76 €  -  62 €  -   54 €  -  41 €   -  29 €
So / Di / Mi:     56 €  -  49 €  -  42 €  -  30 €  -  23 €  
(inkl. Gebühren)

 
4. August, 17 Uhr, Schlosstheater
Einführungsvortrag "Frauen der romantischen Oper"
Die Trilogie von Violetta über Tosca zur leidenschaftlichen selbstbestimmten Carmen. Ein Diskurs in Bild und Ton mit Dr. Ulrike Liedtke und Frank Matthus.
(Eintritt frei, keine Voranmeldung notwendig)
 


KONZERTE

4. Juli, 18.00 Uhr, Schlosshof
BLUE LAKE MEETS KAMMEROPER
60 junge Chorsänger vom Blue Lake Fine Arts Camp in Michigan (USA) und Solisten der Kammeroper Schloss Rheinsberg gestalten gemeinsam dieses Konzert mit Folk und Spirituals.

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Kinder-Jugend-Musik e.V.

18 € (inkl. Gebühren)



14., 15. Juli, 20.00 Uhr, Spiegelsaal im
Schloss
GEISTER UND NATURGESTALTEN
Lieder und Gesänge am Hammerklavier  u.a. von Klein, Reichardt, Zumsteeg
Musikalische Leitung / Hammerklavier: Olav Kröger

Fr 33 €   -      Sa 39 € (inkl. Gebühren)



18. Juli, 19.00 Uhr, Hof Musikakademie
JAZZ FETZ
Jazz Session mit Big Brass Neuruppin und Sängern der Kammeroper
Leitung: Harald Bölk


21 € (inkl. Gebühren)

9. und 23. Juli, 11.00 Uhr, Schlosstheater
MATINEEN der Ensembles
In den beliebten Konzerten am Sonntagmorgen präsentieren sich die Solisten der beiden Ensembles mit Higlights aus ihrem Repertoire. Arien und Duette aus populären Opern aber auch Lieder erklingen.
9. Juli: Ensemble "Tucholskys Spiegel"
23. Juli: Ensemble "Carmen"


Anschließend Brunch im Restaurant "Seepavillon"

ohne Brunch:    28 €   -   
25 €    -    21 € 
mit Brunch:       51 €    -    48 €    -    44 € 
(inkl. Gebühren)
 



16. Juli, 11 Uhr, Schlosstheater
RECITAL J. WARREM MITCHELL
Benfizkonzert zugunsten der Kammeroper Schloss Rheinsberg
Am Flügel: Maestro Jan McDaniel

"Der neue, der junge Pavarotti" - so hieß es im vergangenen Sommer in den Medien. Eine große Stimme mit glanzvoller Höhe, Musikalität und überzeugende Darstellungskraft - die Fangemeinde von J. Warren Mitchell wuchs mit jeder Vorstellung. Nun also ein Soloprogramm: Musik aus dem 17./18. Jahrhundert. Italienische Songs von Tosti. Geistliche Lieder von Verdi, Gounod, Bizet. Lieder von Richard Strauss sowie von der amerikanischen Komponistin Rosephanye Powell. Und natürlich werden auch die großen Tenor-Hits zu hören sein.


(Anschließend Brunch im Restaurant "Seepavillon")

ohne Brunch:    28 €   -    25 €    -    21 € 
mit Brunch:       51 €    -    48 €    -    44 € 
(inkl. Gebühren)
 



30. Juli, 11 Uhr Schlosstheater
ABSCHLUSSKONZERT 
der Meisterklasse von Susanne Elmark
Die international erfolgreiche Koloratursopranistin Susanne Elmark fördert in der  Meisterklasse besondere Fähigkeiten der im Gesangswettbewerb der Kammeroper ausgewählten Teilnehmer. Im Konzert stellen sie Ergebnisse dieser Arbeit dem Publikum vor.  Susanne Elmark hat in Rheinsberg ihre Karriere 1995 mit der Partie der Zerbinetta in „Ariadne auf Naxos“ von Richard Strauss begonnen und  singt nun an den großen Opern- und Konzerthäusern der Welt. Seit einigen Jahren gibt sie ihre Erfahrungen in Meisterklassen (u.a. in Moskau, Berlin und San Sebastián) und als Operncoach weiter.

Anschließend Brunch im Restaurant "Seepavillon"

ohne Brunch:    28 €   -    25 €    -    21 € 
mit Brunch:       51 €    -    48 €    -    44 € 
(inkl. Gebühren)

Verlängerung ...

19. August, 19.30 Uhr , Schlosshof
JUNGE PHILHARMONIE BRANDENBURG
Konzert mit Solisten der Kammeroper Schloss Rheinsberg


28 €   -    25 €    -    21 € 
(inkl. Gebühren)

Tickets: Tourist-Information Rheinsberg,
Remise am Schloss (Mühlenstr. 15 A), 16831 Rheinsberg

Tel. 033931 – 34 94 0; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.reservix.de

 





 
   
implementierung&administration tag-it